Das Jahr 2011

 

Liebe Freunde von Kunst & Kulinarisches auf dem Capitelshof,
Über sieben Jahre hinweg habt Ihr als Besucher zum Gelingen unseres Adventsmarktes beigetragen. Sieben Aussteller waren am Anfang dabei, sieben Tage hat die Woche, über sieben Brücken mußt du gehen und nach sieben Jahren haben wir uns entschieden, neue Wege zu gehen...
Bei aller Planung für den Adventsmarkt war es uns immer wichtig, einen Erlös für karitative Zwecke weiterzugeben. Jedoch der Arbeitsaufwand, die Bereitstellung und Kosten von Heizung und Stromversorgung, der finanzielle Aufwand für Helfer, Versicherung, Einhaltung der Richtlinien für Gastronomie und Sicherheit ließen die erhofften Spendengelder über die Maßen schrumpfen.
Davon abgesehen hat uns jedes Jahr die Sorge um das Wetter sehr belastet – tiefer Schnee und ein richtiger tiefer Frost sind zwar schön, hätten aber in jedem Fall das Aus für den Markt bedeuten können.
Deshalb haben wir uns schweren Herzens entschlossen, den Markt "Kunst & Kulinarisches" am 3.Advent in der Winterzeit nicht mehr stattfinden zu lassen.
Wir arbeiten an einem neuen Konzept außerhalb der kalten Jahreszeit und freuen uns auf euch am selben Ort zu anderer Zeit.
Hiermit möchten wir ein großes Dankeschön an Alle sagen, verbunden mit den besten Wünschen für Gesundheit, Kreativität und Fröhlichkeit für’s Jahr 2012.
Jan, Susanne und Philipp vom Capitelshof

 

 

Liebe Capitelshof-Freunde
Es ist mal wieder soweit, auch dieses Jahr laufen die Vorbereitungen zum 7.Adventsmarkt, „Kunst & Kulinarisches“ 2011 auf Hochtouren. Mit mittlerweile 35 Ausstellern sind wir jedes Jahr ein Stückchen vielseitiger geworden und eine bunte Mischung an Kunst- und Handwerklichem sowie Lecker-Eßbarem erwartet alle Besucher. Scheune und Hof verwandeln sich zur Spielwiese für Oldtimer-Trecker und eine kleine Camargue-Ausstellung weckt spezielle Sehnsüchte, besonders für Pferdefreunde. Wie immer wird geheizt und im "Schaukelpferdchen" gibt es noch mehr Sitzplätze zum gemütlichen Essen und Trinken. Der "Alte Bullenstall" wird zu „Fleuster’s Café“ und die Diele im Haus, der Pferdestall und der Heuboden vergrößern das Raumangebot zusätzlich. Ein Programm mit Literarischem, Erzähltem und Gesungenem über den ganzen Tag verteilt sorgt bestimmt für abwechslungsreiche Momente.
Wir freuen uns, alle, die schon einmal hier waren, wiederzusehen und alle, die zum ersten Mal den Weg zum Capitelshof finden, am 3. Adventssonntag, den 11. Dezember von 10 - 20 Uhr hier begrüßen zu können!
bis dahin viele Grüße vom Capitelshof
 

Im August haben Katja und Arno auf dem Capitelshof ihr Hochzeitsfest gefeiert. Es war eine tolle Feier und der "Alte Bullenstall" war superschön mit so vielen Sonnenblumen dekoriert. Leider hatten sie mit der Sonne an ihrem Festtag nicht so viel Glück, dafür wünschen wir den beiden umso mehr davon für ihren gemeinsamen Lebensweg.


4.Camargue-WE 2011 am 18.-19. Juni auf dem Capitelshof mit vielen jungen Nachwuchspferden
Ein Camargue Wochenende mit 14 Camarguepferden und 2 Quotenpferden (Haffi und Quarter) auf dem Capitelshof hat sehr viel Spaß gemacht und das absolut nicht langweilige Wetter hat dieses WE zu einem Ereignis mit Erinnerungsfaktor gemacht. Wir haben alle viel erfahren, viel gegessen, viel getrunken, viel geritten und viel Spaß gehabt bei der abgekürzten Rallye provencal, beim Paella-Abendessen, beim abendlichen Défilée durch's Dorf, beim Vorstellen der Pferde, bei Bratkartoffeln und Grillwürstchen, bei der verlangsamten Maniabilité, beim Kaffee und Kuchen. Fotos gibt's beim Klick auf das Bild:

dasBild anklicken und das Plakat als PDF downloaden
4. Camargue Tage 18.-19. Juni 2011
Wie bereits in 2005, 2007, 2009 so wird auch in diesem Jahr 2011 im 2 Jahres Turnus der 4. Camargue-Tag auf dem Capitelshof stattfinden. Die Mitglieder des Stammtischs und andere "Camarguepferde-Freunde" treffen sich zu einem Wochenende mit viel Spaß und Freude rund um die Camargue Pferde. Wie üblich werden sich auch einige andersrassige Pferde dazugesellen, politisch korrekt und nicht diskriminierend ganz einfach "Quotenpferde" genannt. Der Samstag gehört ganz den Reitern und ihren Pferden, wir werden eine "Rallye Provençal"veranstalten und im Anschluß ein kleines Défilé durch Opherten reiten. Für eventuel herabfallende, unvermeidliche Hinterlassenschaften von unseren Pferden möchten wir uns schon jetzt entschuldigen, wir werden das natürlich anschließend alles wegräumen. Der Sonntag ist auch für interessierte Zuschauer offen, unser Programm beginnt gegen 10.00 Uhr mit dem Vorstellen der Pferde. D.h. daß jeder Reiter mit seinem Pferd das zeigt, was er am besten kann oder was er sich als Programmpunkt ausgedacht hat. Für die Zuschauer wird sich dann sicher ein unterhaltsames, abwechslungsreiches Bild bieten wo jeder sein Wissen bezüglich der Camarguepferde in Bild und Wort vervollständigen kann. Am Nachmittag bietet ein spontanes, vorher nicht geprobtes Schaubild einen Einblick in die Reitweise der Camargue und ihr Traditionen und wenn alles klappt mit einer ihrer schönsten Figuren, der Arlesierin im Originalkostüm. Danach folgt wie gewohnt eine kleine Maniabilité, eine Geschicklichkeitsaufgabe für Pferd und Reiter. Und selbstverständlich muß bei uns Keiner hungrig und durstig bleiben.

 

Info und Ablauf als PDF Datei findet ihr hier