Radfahren und Wandern


Hier, auf dem flachen Land läßt es sich auch für ungeübte Radfahrer angenehm fahren. Ganz wenige Steigungen fordern gelegentlich ein verstärktes Luftholen, ansonsten rollt man hier zwischen  Weizen-, Rüben- und Kartoffelfeldern unangestrengt übers Land. Ausgedehnte Radwanderwege eröffnen einem die durch seine typischen flachen Felder strukturierte Titzer Landschaft. Sich hier zu verfahren fällt schwer, kann man doch von fast überall bis zum Horizont schauen. Die in jedem Ort himmelwärts zeigenden Kirchturmspitzen weisen den Weg und führen den Neugierigen Rad-Wanderer in oder um das jeweilige dörfliche Zentrum.


Größere Kartenansicht