Wir waren im Mai 2010 mit unseren Pferden im Rapsfeld zum "Foto-Shooting"
(nach Absprache mit dem Landwirt). Klick auf das Foto

Titz Rapsgelb Klick-video



 
ES WIRD FRÜHLING - vorläufig...
Seit 2 Wochen haben sich auf unserem Teich und auf den Wiesen drumherum nicht nur wieder Wildenten eingefunden, sondern in diesem Jahr zum ersten Mal Nilgänse. Diese hübschen Wasservögel gehören zu den gänseartigen Enten, sind sehr langbeinig und sehen aus wie eine kleine Gans. Mittlerweile sind sie auch nicht mehr so extrem scheu. Dank dem Brot, welches die Enten und die Karpfen sofort gierig verschlingen wird die gelegentliche Fütterungszeit für unsere exotischen Gäste auch ziemlich attraktiv. Ein kurzer Pfiff genügt in der Regel und alle hungrigen (oder verfressenen) Mäuler und Schnäbel kommen sofort angeschwommen. Zu unserer Bio-U-Boot-Flotte gehören auch 4 Schildkröten, die ich aber bisher bei ihrem Auftauchen noch nicht fotografieren konnte.
 
 

WINTER IN OPHERTEN, das ist wirklich ein seltenes Ereignis. Wir wohnen jetzt seit 15 Jahren hier, aber so "dicke" ist's seitdem hier noch nie gewesen. Dauerhaft eiskalt, am 6.Januar 2009 z.B. - 20° und eine dichte Schneedecke, das macht zwar die Arbeit rund um die Vierbeinerversorgung etwas mühselig (sobald man mit dem Wassereimer vor die Türe geht, friert es schon zu) aber allemal besser als Dauerregen und Dauermatsche. Und zum Glück erwartet uns in der Diele der angenehm bullernde Bullerjan, ein kanadischer Holzfällerofen, den man jetzt auf keinen Fall mehr missen möchte...
hier ein paar Fotos (anklicken, dann öffnet sich jeweils eine Diashow)